Bitte hinterlassen Sie hier Ihre Mail-Adresse, wenn Sie Neuigkeiten und Veranstaltungshinweise von PolyThea e.V. erhalten möchten

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mechthild Schmitt

Mechthild Schmitt, 1950 geboren, lebte und arbeitete bis zu ihrer Pensionierung im Rhein-Main-Gebiet. Als gelernte Betriebswirtin arbeitete sie in der freien Wirtschaft und war in den letzten Jahren ihres aktiven Arbeitslebens in der Finanzverwaltung eines internationalen Konzerns tätig.

 

Soziale Belange waren ihr aber immer sehr wichtig, Benachteilung und Ungleichbehandlung ein Gräuel. So war sie über mehrere Jahre freigestellte Betriebsratsvorsitzende. Und viele Jahre ehrenamtlich als Kommunalpolitikerin in Obertshausen, einer Kleinstadt im Kreis Offenbach mit ca. 25.000 Einwohnern, aktiv. Insgesamt 12 Jahre war sie Mitglied des Stadtparlaments in Obertshausen, davon zeitweise auch als Stellvertretende Fraktionsvorsitzende und von 1988 bis 1992 als Parteivorsitzende. 2002 kandidierte sie bei der Bürgermeisterwahl in Obertshausen. Sie gehörte der SPD an. Wegen der unsozialen Gesetzgebung der Rot-Grünen Bundesregierung unter Gerhard Schröder trat sie 2004 unter Protest aus der SPD aus.

 

2003 beendete sie ihr aktives Berufsleben und verlegte ihren Lebensmittelpunkt nach Tübingen. Ihren ehrenamtlichen Tätigkeitsschwerpunkt legt sie seit dieser Zeit auf die Unterstützung verschiedener Frauenprojekte. Weil ihr die Vernetzung verschiedener gesellschaftlicher, politischer und religiöser Ebenen sehr wichtig sind und sie darin eine große Möglichkeit der Beseitigung ungerechter Lebensverhältnisse und der Benachteiligung von Frauen sieht, hat sie sich 2010 aktiv an der Gründung von PolyThea e.V. beteiligt.

 

Im Vorstand ist sie für Finanzen und Organisation zuständig.

 

zurück